Stand-up Paddling
Infos zu Stand-up Paddling - der SUP Freizeitsport im Wasser

Bekannte SUP-Board Marken & Kosten

Bekannte Marken

Zu den bekanntesten Markenherstellern von SUP-Boards zählt FANATIC, der bereits seit 1981 auf dem Markt für Windsurfer mit einem äußerst breiten Angebot vertreten ist.

Zu den renommiertesten Anbietern im Boardmarkt zählt Mistral, der bereits seit 1976 im Geschäft ist. Dieser Hersteller bietet eine ganze Flotte an diversen Boards für jeden Bedarf.

Starboard zählt ebenfalls zu den renommieren Anbietern, der eine breite Palette an Boards für Windsurfer und Stand up Boarder bietet.

Robby Naish gilt als absolute Surf-Legende, der zudem eine weltweit bekannte Marke aufgebaut hat. Die Marke Naish steht vor allem für Qualität auf höchstem Niveau und eine hervorragende Performance.

Nachdem sich die Marke JP Australia schon im Windsurf-Segment etabliert hatte, bietet JP Australia längst auch SUP Boards an und hat sich auch hier zu einem Premiumhersteller gemausert.

Unter der Marke RRD Roberto Ricci werden neben SUP Boards auch Kites, Kiteboards und Windsurfboards hergestellt. Ein elegantes Design und hervorragende Fahreigenschaften sind das Markenzeichen des italienischen Herstellers.

Bereits seit mehr als drei Jahrzehnten stellt der französische Hersteller BIC Surfboards in höchster Qualität zu vergleichsweise günstigen Preisen her.

Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zeichnet auch die zahlreichen Boards der Marke NSP aus.

Seit 2008 ist RED Paddel auf dem Markt und hat sich auf die Produktion von aufblasbaren Boards spezialisiert.

Kosten

Wie viel die Stand up Boarder ausgeben müssen, hängt in erster Linie von ihren Ansprüchen ab. So lassen sich die günstigsten Boards bereits für einen Preis von rund 650 Euro erstehen. Hochwertige Modelle für den anspruchsvollen Stand up Boarder und Profi erreichen hingegen Preise von mehr als 1.700 Euro.

Die Boarder brauchen aber natürlich auch noch die entsprechende Ausrüstung. Das sind in erster Paddel, die in der günstigsten Version für rund 80 Euro erhältlich sind. Die teuersten Modelle für anspruchsvolle Stand up Boarder erreichen Preise von mehr als 200 Euro.

Für Boarder, die sparen möchten, werden aber auch diverse Board-und-Paddel-Sets angeboten. Die günstigste Kombination ist für rund 680 Euro erhältlich, die teuerste für rund 1.400 Euro.

Diese Angaben sind allerdings nur die günstigsten und teuersten Angebote. Interessierte Boarder finden darüber hinaus jede Menge Angebote in Preisklassen, die zwischen diesen beiden Werten liegen. Jeder kann also das Board finden, das auch zu seinem Geldbeutel passt.



[ © Das Copyright liegt bei www.stand-up-paddling-store.de | Infos zu Stand-up Paddling - der SUP Freizeitsport im Wasser]