Stand-up Paddling
Infos zu Stand-up Paddling - der SUP Freizeitsport im Wasser

Sport, Spiel, Spaß & Tipps für Anfänger

Das Schwierigste für Anfänger dürfte wohl das richtige Aufstehen auf dem Board sein. Um unfallfrei aufzustehen, sollten beide Hände auf dem Deck des SUP-Boards platziert werden, wobei sich das Paddel in sicherer Entfernung befinden sollte. Anschließend macht der Stand-up Paddler einen kleinen Sprung oder klettert über eine kniende Position auf das Board. Dabei sollten beide Füße zugleich mittig auf dem Board landen. Dort stellt sich der Boarder schulterbreit auf.

Das Paddle sollte beim Start mit beiden Händen festgehalten werden. Der Grund: So bleibt der Körper in Balance. Beim Paddeln sollte das Paddel mit einer Hand am Griff und der anderen in der Schaftmitte festgehalten werden. Natürlich sollte das Paddel auch richtig herum gehalten werden - die abgeschrägte Seite des Blattes muss nach vorne zeigen.

Genauso wichtig wie die richtige Paddeltechnik ist aber auch der richtige Transport des Boards. Denn die Bretter sind äußerst empfindlich. Werden die Transportgurte zu fest angezogen, können die Boards leicht beschädigt werden. Ein Gurt mit Zurrtasche sollte also erst gar nicht verwendet werden. Stattdessen lohnt es sich durchaus, sich zusammen mit dem Board auch ein geeignetes Befestigungssystem zuzulegen.

Vor allem Anfänger sollten sich über die entsprechenden Regeln unter Surfern informieren. Grundsätzlich muss ein ausreichender Sicherheitsabstand zu Schwimmern, andern SUPlern oder Surfern eingehalten werden. Schon der kleinste Fehler kann dann nämlich zu einer Kettenreaktion führen, wodurch alle Beteiligten in Gefahr geraten.

Anfänger sollten das Stand up Paddeln zunächst in flachen Binnengewässern trainieren, bevor sie sich an Fließgewässer oder gar ins Meer wagen. Dort sollten selbst geübte Stand-up Paddler anfangs nur kleine Wellen mit einer Höhe von maximal einem halben Meter suchen und sich erst dann langsam steigern.

Während des Paddelns sind viele Stand-up Paddler dazu verführt, den Blick auf das Brett zu richten. Paddler, die auf den Horizont oder zumindest nach vorne über das Brett hinaus schauen, haben jedoch einen sehr viel sichereren Stand.



[ © Das Copyright liegt bei www.stand-up-paddling-store.de | Infos zu Stand-up Paddling - der SUP Freizeitsport im Wasser]